Die Stasi nannte mich "Reporter": Journalist in Ost + West. - download pdf or read online

By Uwe Gerig

Uwe Gerig gehört zu den wenigen Journalisten seines Jahrganges, die die Auswirkungen der Teilung Deutschlands beruflich in Ost und West verfolgen konnten. Der Autor beschreibt, wie er 1968 wegen einer abfälligen Äußerung über einen DDR-Funktionär denunziert, aus dem Journalistenverband ausgeschlossen und dann mit fünf Jahren Berufsverbot bestraft wurde. Gleichzeitig observierte ihn der Staatssicherheitsdienst durch vier IM (Inoffizielle Mitarbeiter) und legte Akten unter dem Codewort "Reporter" über ihn an. Von dieser Beschattung, der Post-und Telefonkontrolle, ahnte Gerig zwar etwas, doch erst die nach dem Untergang der DDR zugänglichen Dokumente bewiesen das ganze Ausmaß der Bespitzelung. Im Buch werden zahlreiche dieser Dokumente veröffentlicht. 1976 sollte der Journalist, inzwischen arbeitete er als Reporter für die größte Illustrierte der DDR, selbst vom Staatssicherheitsdienst als Spitzel angeworben werden. Mit welcher checklist er sich diesem Versuch entziehen konnte, beschreibt der Autor sehr ausführlich im Buch.

Sieben Jahre später, im Herbst 1983, flüchtete Gerig mit seiner Frau aus der DDR. Der Staatssicherheitsdienst hatte trotz andauernder Beobachtung die Fluchtvorbereitungen nicht bemerkt und reagierte hilflos, wie die von Gerig im Buch veröffentlichten Dokumente beweisen. Dass es ihm mit Bluff und Drohungen gelang, seine erwachsene Tochter innerhalb von drei Monaten nach der eigenen Flucht aus den Fängen des Staatssicherheitsdienstes freizupressen, beschreibt der Autor im Buch nicht ohne Schadenfreude.

Show description

Read or Download Die Stasi nannte mich "Reporter": Journalist in Ost + West. Eine merkwürdige Karriere im geteilten Deutschland (German Edition) PDF

Similar contemporary literary fiction books

Download PDF by Harald Kienzler: Hugo von Hofmannsthals "Elektra" im Hinblick auf die

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, notice: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, summary: Hugo von Hofmannsthals „Elektra“ ist ein Drama, welches das Theater in radikaler Weise an seine Grenzen führt. Es bedeutete seinen Durchbruch auf der Bühne.

Download e-book for iPad: Selbsthypnose - Beam me up Scotty!: Das Übungsprogramm by Andreas Brandl

Wie soll guy nur zu seiner Mitte finden, wenn der Nachbar jeden Samstag früh seinen 6,5 playstation Monstermäher anwirft? used to be haben die Vorlieben des Homo erectus mit dem Seelenfrieden des modernen Menschen zu tun? was once tun, wenn sich partout kein three way partnership mit dem inneren Schweinehund knüpfen lässt? Wie aus dem Teufelskreis des Kann-Meinen-Bürokollegen-Nicht-Leiden, Kann-Mich-Nicht-Leiden, heraus kommen?

Read e-book online Strid (Swedish Edition) PDF

Greg möter människans mörkaste sidor i denna berättelse om hemliga test på ett psykiatriskt sjukhus, där Gregs flickvän jobbar. Utan att inse det försätter han dem båda i livsfara. Undersökningen resulterar i en ödemarksjakt, där endast den snabbaste överlever. Spåren leder until eventually samhällets stöttepelare, som har oroväckande planer för människans fortlevnad.

Read e-book online L'amie prodigieuse (Tome 2) - Le nouveau nom (French PDF

Naples, années soixante. Le soir de son mariage, Lila comprend que son mari Stefano l’a trahie en s’associant aux frères Solara, les camorristes qui règnent sur le quartier et qu’elle déteste depuis son plus jeune âge. Pour Lila Cerullo, née pauvre et devenue riche en épousant l’épicier, c’est le début d’une période difficulty : elle méprise son époux, refuse qu’il l. a. touche, mais est obligée de céder.

Additional info for Die Stasi nannte mich "Reporter": Journalist in Ost + West. Eine merkwürdige Karriere im geteilten Deutschland (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Die Stasi nannte mich "Reporter": Journalist in Ost + West. Eine merkwürdige Karriere im geteilten Deutschland (German Edition) by Uwe Gerig


by John
4.3

Rated 4.82 of 5 – based on 47 votes